Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/no-one-see

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ein Morgen wie jeder andere.

Fünf Uhr morgens, Zeit für die Guten-Morgen-Zigarette. Ich ziehe mir die adidas-Jogginghose an, natürlich die, die ich von Oma geschenkt bekommen habe, die wiederrum natürlich aus Polen ist. Schnell Tabak, Filter und Papers geschnappt, setze ich mich auf den Designer-Kunstledersessel, in rot gehalten, den es im Outlet für ein vielfach wenigeres zu erstehen gab. Er steht unter dem Dachfenster, dass ich weit aufmache. Vorsichtig entnehme ich der Plastiktüte einen Filter, klemme ihn zwischen meine Lippen, ziehe ein Paper aus dem Spender, packe meinen Lieblingstabak drauf und versuche, eine zylindrische Form hinzubekommen. Dann platziere ich den Filter am Ende, und klebe das Ding zu. Es hat keine schöne Form. Nicht schön, aber rauchbar. Ich hole den kleinen Blumentopf, in dem sich mal ein Kaktus befand und den ich schon seit Ewigkeiten als Aschenbecher missbrauche, hinter dem Sessel hervor. Ich suche nach einem Feuerzeug. Endlich finde ich eins. Ein weißes, eines meiner vielen Eroberungen. An diesem haftet eine schmerzliche Erinnerung an denjenigen, den ich nicht haben kann. Ich setze mich quer und ziehe die Beine so weit an meinen Körper, wie es geht. Zünde das Ding an. Wie gut das tut, nach einer nahezu schlaflosen Nacht. Die Sonne scheint schon ein Stück über dem Horizont. Es ist nahezu still. Der Wind raschelt durch die Bäume, ein kleiner Hauch erreicht auch mich; es ist kalt. Die Straße ist nicht befahren, dafür geben sich die Kühe auf der Weide gegenüber ein Konzert. Dies ist einer der wenigen romatischen Momente, die ich erlebe, dafür einer der Besten.

12.8.10 23:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung